Ahnenliste Rösch (Kinder)

Das Programm Ahnenimplex – Grafik- und Rechenprogramm nach Rösch von Martin Jülich, Chemnitz

Dieses Programm hat seine Wurzeln in meinem sehnlichen Wunsch, allein aufgrund von sog. Verschwisterungslisten (VSL) den Implex grafisch als geschlossene Heiratskreise darzustellen und zu berechnen, was meines Wissens bis dato noch von keinem Genealogieprogramm geleistet werden konnte, jetzt aber von Martin Jülich, Chemnitz, realisiert worden ist. Parallel ist dieses Programm aber auch in der Lage, von jeder ausführlichen AL mittels GEDCOM-Transfer die gleiche Grafik- und Rechenleistung zu erbringen und auch „rückwärts“ daraus eine VSL zu erstellen.

Zum Prinzip der VSL muß ich hier auf mein „bayerisches Königsbuch“ (1997) Kapitel IX. „Die Verschwisterungsliste (VSL) als Schlüssel“ S. 60-64 hinweisen:
http://www.genetalogie.de/bilderhtm/genetalogiebuch.html

An einigen Beispielen aus der Ahnenliste Rösch (Kinder) und anderer AL sollen hier erstmals einige Proben solcher Verwandtschaftsgrafiken und einige Berechnungen (wie Ahnenhäufigkeiten, biologische Verwandtschaftsgrade gb und gbx, sowie Implex-Werte und VSL nach verschiedenen Gesichtspunkten) veröffentlich werden.

Die Implex-Berechungen hat Martin Jülich sogar in ein neues Licht gestellt und zu der bisherigen allgemeinen Ik-Minimum-Berechnung und der durch GFAhnen ermöglichten Maximal-Berechung eine Näherungsformel entwickelt, die den tatsächlichen Wert noch realistischer abbildet. Diese Ik-Näherungsformel ist besonders für sehr große, weit erforschte AL von Bedeutung und sie soll bei dieser Gelegenheit hier erstmals veröffentlicht werden: